Die Samariter-Wunschfahrt

Aktion • 13.03. 2020

Erstmalig in Österreich ermöglicht der Samariterbund Wunschfahrten für schwer erkrankte Personen in ihrer letzten Lebensphase. Die Samariter-Wunschfahrt finanziert sich ausschließlich durch Spendenmittel sowie über ehrenamtliche Mitarbeit und ist für den Fahrgast und eine Begleitperson kostenlos.

Der Wunschwagen
Der Wunschwagen

Für die Samariter-Wunschfahrt kommt ein eigens angeschafftes Fahrzeug, welches für das Projekt adaptiert wurde und über eine Spezialausstattung verfügt, zum Einsatz. Auch eine Begleitperson hat in dem geräumigen Wagen Platz und darf die Fahrt begleiten. Das äußere Erscheinungsbild wurde vom Künstler Josef Bramer gestaltet.

Oberstes Ziel ist es, dass die Samariter-Wunschfahrt sowohl für die teilnehmende Person als auch die Begleitperson kostenfrei ist. Die Samariter-Wunschfahrt finanziert sich ausschließlich aus Spendenmitteln sowie über ehrenamtliche Mitarbeit. Um vielen schwer erkrankten Personen die Samariter-Wunschfahrt zu ermöglichen und das Projekt weiter ausbauen zu können, ist eine finanzielle Unterstützung jederzeit willkommen.

Der Fahrgast wird während der Wunschfahrt und am Zielort durch ein eigens ausgebildetes ehrenamtliches Personal des Samariterbundes betreut. Je nach persönlichen Erfordernissen kommen Ehrenamtliche mit Zusatzausbildung/en als auch ein Arzt/eine Ärztin zum Einsatz.

Wünsche von zuhause

Aufgrund der Corona-Situation können wir mit unserem Wunschfahrt-Auto derzeit keine Fahrten durchführen. In dieser Zeit erfüllen wir virtuelle Wunsch-Begegnungen zuhause. Ob eine Grußbotschaft von Verwandten, FreundInnen oder ein Gespräch mit einem Pfarrer oder auch einer prominenten Persönlichkeit − die SamariterInnen versuchen es möglich zu machen.

Kontakt zur Wunschfahrt:

Web: www.wunschfahrt.at
E-Mail: wunschfahrt@samariterbund.net
Tel: +43 (0)1 89 145 – 386

 

Unsere Wunschfahrer

Aktuelles

Dr. Michaela Pfadenhauer

Es wird zu einer Revolte kommen

Die Wiener Soziologin Dr. Michaela Pfadenhauer über die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf ...

mehr lesen 24.7.2020
Maximilan Hassler in Schutzausrüstung

Das vergesse ich nie!

Corona-Abstriche nehmen, Verdachtsfälle in häusliche Quarantäne bringen, Proben aufbe...

mehr lesen 18.6.2020
Markus Maier

#WirÜbernehmenVerantwortung

Der Samariterbund zieht Bilanz. 99 Tage (und Nächte) leben wir jetzt in Österreich mit dem...

mehr lesen 13.5.2020

Kommentare


Schreib einen Kommentar
Wird neben ihrem Kommentar veröffentlicht
Wird nicht geteilt oder veröffentlicht
Die Farben der österreichischen Fahne sind Rot - Weiß - xxx? (3 Buchstaben)